Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
OK Weitere Informationen
Lokalsport

Siegbert Gnoth führt DLV-Bestenliste an

Gnoth führt DLV-Bestenliste an
Volle Konzentration ist gefragt, wenn Siegbert Gnoth sich auf den nächsten Versuch im Stabhochsprung vorbereitet. Foto: Birkenstock
Bild 1/3
  • Volle Konzentration ist gefragt, wenn Siegbert Gnoth sich auf den nächsten Versuch im Stabhochsprung vorbereitet. Foto: Birkenstock
  • Der Dauerbrenner der Grafschafter Lauf- und Triathlon-Szene: Klaus Eckstein. Foto: Abel
  • Der Seriensieger bei den Laufveranstaltungen der Region: Gerold Hartger. Foto: Abel

Der Gildehauser Leichtathlet ist der beste Stabhochspringer der Altersklasse M75. Außerdem gab es acht weitere Top-Ten-Platzierungen für Grafschafter Leichtathleten. Vor allem die Läuferriege des LCN ist vorne dabei.

ha Nordhorn. Die kürzlich erschienene Bestenliste ist ein Spiegelbild der Senioren-Leichtathletik. Auf mehr als 700 Seiten hat der Oldenburger Jörg Reckemeier für den Deutschen Leichtathletik-Verband auf der Grundlage der jeweiligen Landesbestenlisten die DLV-Bestenliste der Senioren zusammengestellt. Den einzigen Spitzenplatz nimmt Siegbert Gnoth (TuS Gildehaus) ein. Anlässlich eines Meetings zum Saisonende beim befreundeten AC Tion Enschede überquerte er in der Klasse M 75 im Stabhochsprung 2,73 m und hat damit im Ranking einen Vorsprung von 23 Zentimetern vor dem Zweitplatzierten. Außerdem nimmt er drei weitere vordere Plätze ein. Im Hochsprung (1,30 m) liegt er an dritter Position, im Dreisprung (8,40 m) an vierter und im Speerwurf (35,33 m) an fünfter Stelle. Den gleichen Patz nimmt Tochter Kirstin Gnoth ein. In der Klasse W 40 warf sie den Speer 34,36 m weit.

Die Ausdauerathleten des LCN sorgten auch in der Saison 2016 für vordere Platzierungen. Gerold Hartger lief im Gildehauser Mühlenbergstadion nach längerer Verletzungspause erstaunliche 15:35,4 Minuten und liegt damit im bundesweiten Ranking an sechster Stelle der Klasse M 35. In seinem Sog wurden für Klaus Eckstein 16:46,0 Minuten gestoppt, womit er den achten Patz der Klasse M 45 einnimmt. Er legte auch den Grundstein mit seiner Zeit von 33:59 Minuten, die Platz elf im 10-km-Straßenlauf bedeuten, für das Mannschaftsergebnis des LC Nordhorn. Zusammen mit Jan Holboer und Ingo Beckemper lief das Trio bei den Landestitelkämpfen in Meppen 1:47:18 Stunden und wird damit in der Statistik der Klasse M 45 an zweiter Stelle geführt.

Für Teamkamerad Berthold Nykamp bedeutet seine Bestzeit von 3:48:20 Stunden über die Marathondistanz Platz neun der Klasse M 70. Über die halbe Distanz (1:41:54) ist er Elfter. Diese Position nimmt auch der Emlichheimer Heinz Stroeve über 5000 (20:06,99) in der Klasse M 65 ein.

Diesen Artikel

bewerten

rating rating rating rating rating

weitersagen

  • Twitter
  • Facebook
Artikel versenden
Die Meinung unserer Leser

0 Leserkommentare


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Heute meistgelesen
Heute gelesen
Tippspiel